Nr. 32: 2001

NR. 32: 2001, 23. Jahrgang

GERTRAUD PESCHKE
Charlotte Selver wird 100.Gedanken zum Lebenswerk einer außergewöhnlichen Frau

CHRISTA BAIER
Schmerz kränkt- Kränkung schmerzt, Der Beginn einer körperorientierten Psychotherapie mit chronischen Schmerzpatienten

CHRISTA LEHOFER UND MICHAEL LEHOFER
Therapeutische Aspekte zum chronischen Schmerz

ROLAND BRÜCKL
„Herr Doktor, ich hab´s doch im Kreuz und nicht im Kopf!“

HENRIKE SCHULTE
„Körpertherapeut trifft Schmerzpatient-Eine schwierige Beziehung.“
Bericht vom Wochenendseminar in Bad Salzuflen vom 18.-19-Mai 2001

HANS BERTRAM
Die drei Revolutionen- Krise und Wandel der Familie

HANS BECKER
Wie unpolitisch, wie unhistorisch darf ein Psychotherapeut sein?

HELMUTH STOLZE
Menschenbilder in Bewegung

IRMELA HAALSTENBACH
Das Inbild fassen. Je sinnlicher, desto geistiger

RALF BLUNK
Das Organ der Psyche. Prosa und Poesie der Hirnforschung

ANKE HAMACHER-ERBGUTH
„Forschung ist langwellig- nicht langweilig“3. Ulmer KBT-(Forschungs-) Werkstattam 19./20.12001. „Prozessdiagnostik in der KBT“

ANKE HAMACHER-ERBGUTH
3: Dresdner Körperbild-Werkstatt am 23./24.3.2001.“ Körpererleben-
Forschungsmethoden in Diagnostik und Therapie“

KARIN SCHREIBER-WILLNOW
Bericht von der 52. Arbeitstagung des Deutschen Kollegiums für Psychosomatische Medizin/DKPM) 28.2.-3.3.2001 in Bad Honnef

Buchbesprechungen:
Dr.med. Thea Louise Schönfelder über
Hildegund Heinl: Und wieder blühen die Rosen

Dr. med. Thea Louise Schönfelder über
T.Klie/J.C.Student: Die PatientenverfügunG

ARCHIV DER EMPIRISCHEN LITERATUR ZUR KONZENTRATIVEN BEWEGUNGSTHERAPIE
Beilage zum 24. Jahrgang Heftnr.32
Dr.phil. Klaus-Peter Seidler, Dr.rer.medic Karin Schreiber-Willnow, Dipl.psych. Dr.med. Anke Hamacher-Erbguth,
Martin Pfäfflin