Nr. 35: 2004b

Nr. 35: 2004b, 25. Jahrgang

Clara Scheepers:
Anne Budjuhn wurde 80 Jahre ( S.113)

Renate Löffler:
Margarethe Stern – eine „vergessene“ Pionierin aus den Anfängen der KBT? (S.114)

Renate Löffler:
Anmerkungen zur Sandspieltherapie (S. 120)

Ilse M.Seifried:
Die Kunst zu wandeln.Das Labyrinth – ein neues Objekt für die KBT? (S. 123)

Waltraud Uhlir:
Von der Kontaktlosigkeit zur Beziehungsfähigkeit. KBT mit einer bulimischen Anorexiepatientin. Ein Fallbeispiel (S.140)

Anton Szugfil:
KBT in der Behandlung von Tinnitus-Patienten und Üatienten mit Morbus Menière. Ein Erfahrungsbericht. (S. 153)

Barbara Purschke-Heinz:
„So geht es nicht weiter! Mein Herz….!“ Praxiseinblicke in die therapeutische Arbeit mit Angst-Patienten. (S.158)

Susanne Gentzsch, Jeanette Jung:
KBT in der Behandlug schizophrener Menschen. Eine empirische Untersuchung. (S.162)

Kathinka Kintrup, Barbara Purschke-Heinz:
Wir erstellen einen Flyer. Grundlegendes zum Thema Praxiswerbung (S. 170)

Barbara Purschke-Heinz:
„Die KBT braucht ein Dach“. Verbandspolitische Diskussionspunkte(S.174)

Buchbesprechnungen:
Martin Pfäfflin über Ulrike Schmitz:
KBT zur Traumabewältigung (S. 183)

Elvira Braun: Psychosomatische Grundversorgung. Hrsg.von K.Fritsche u.a.(S.184)
Aus der KBT-Forschung S.178